KNOPPIX 8.0.0 - Linux Live SystemKnopper.Net Consulting


[Spenden an KNOPPIX] [Like KNOPPIX on Facebook]


KNOPPIX 8.0.0 CeBIT Edition

Artikel zu Knoppix 8.0 auf --> Golem.de

Pünktlich zur CeBIT 2017 (20.-24.3.2017 in Hannover) erschien die Erstausgabe der KNOPPIX 8.0 DVD Special Edition exklusiv im aktuellen Linux-Magazin (DELUG-Ausgabe).

Inhalt

  • Version 8.0.0 basiert wie bei KNOPPIX üblich aus einem Mix von Debian/stable (jessie), Testing (stretch) und Unstable (sid) (v.a. Grafiktreiber und aktuelle Productivity-Software) und verwendet Linux Kernel 4.9.6 sowie Xorg 7.7 (core 1.19.1) zur Unterstützung aktueller Computer-Hardware.
  • Kernel Patches: cloop, aufs, BFQ, TCP Stealth.
  • Zusätzlich zum 32bit Standard-Kernel ist in der DVD-Version ein 64bit Kernel integriert zur Unterstützung von Systemen mit mehr als 4GB Ram sowie chroot in 64bit Umgebungen für die Systemreparatur. In der DVD-Version startet der Bootloader, sofern nicht manuell anders angegeben, automatisch den 64bit Kernel, wenn eine 64bit-fähige CPU erkannt wird.
  • Neu in 8.0.0:

Special Feature "Everything 3D"

"3D Design und 3D Druck" ist für Kreative und Bastler ein großes Thema. Aus diesem Anlass befinden sich auf der KNOPPIX DVD Version 8.0 die Programme: *)
  • OpenScad - 3D Konstruktion ohne Zeichnen
  • Slic3r - G-Code Druckvorbereitung für 3D Modelle
  • Blender - Sehr umfangreiches 3D Modellierungs- und Animationsprogramm
  • Freecad - 3D Modelle zeichnen
*) Aufgrund der Größe im zweiten Overlay-Image KNOPPIX/KNOPPIX1 untergebracht.
OpenSCAD 3D animation

ADRIANE

[Pinguin mit Sonnenbrille]

A.D.R.I.A.N.E. (Audio Desktop Referenzimplementation und Netzwerk-Umgebung) ist ein sprechendes Menüsystem, das das Arbeiten und Surfen im Internet mit dem Rechner für Einsteiger erleichtern soll, auch wenn diese keinen Sichtkontakt zum Computer-Monitor haben. Die graphische Oberfläche mit ebenfalls sprechenden Programmen und starker Vergrößerung per compiz ist eine weitere Option.

Speziell für den Start von Flash-Medien vorbereitete Images werden nicht angeboten, da diese völlig unterschiedliche Kapazität besitzen. Es ist aber leicht möglich, aus dem gestarteten CD oder DVD-System einen bootbaren USB-Stick zu erzeugen, was im nächsten Abschnitt beschrieben ist.

Starten von Flash-Disk

[Picture of a SD-flashdisk]

Um ein bootbares USB-Medium (Memorystick, SD-Karte, Digitalkamera mit USB-Anschluss, Handy mit MicroSD-Karte, ...) zu erzeugen, kann das Programm flash-knoppix vom laufenden KNOPPIX-System verwendet werden, das auf einem standardmäßig mit FAT-Dateisystem formatierten Memorystick die notwendigen Dateien und den Master Boot Record einrichtet. Auf Wunsch kann das Zielmedium neu partitioniert und formatiert werden, oder bei bereits vorhandenem FAT-Dateisystem im Ursprungszustand belassen werden, hierbei bleiben vorhandene Dateien erhalten. Von USB-Flashdsk startet und läuft das KNOPPIX Live-System mindestens Faktor 5 schneller als von CD oder DVD!

Nach dem Kopieren auf ein schreibbares Medium kann mit Hilfe des persistent KNOPPIX Image (Overlay) oder einer zusätzlichen Linux-Partition auch im Live-Betrieb permanent gespeichert werden. Eigene Einstellungen und nachinstallierte Programme bleiben somit über den Neustart hinaus erhalten.

Update: Computer ohne DVD-Laufwerk

Das flash-knoppix Skript unterstützt seit Knoppix Version 7.4.0 das on-the-fly Konvertieren eines DVD ISO-Image für das direkte Flashen auf USB-Stick. Dadurch lässt sich der Zwischenschritt "Brennen auf und Booten von DVD" überspringen. Hierzu muss lediglich die .iso-Datei als Kommandozeilenparameter für flash-knoppix angegeben werden, also z.B.: flash-knoppix KNOPPIX_V8.0.0DVD-2017-03-01-DE.iso

Bootoptionen und Steuerfunktionen

Die wichtigsten Funktionen in einer Kurzübersicht. Die ausführliche Beschreibung und Angabe der Bedienfunktionen finden Sie in den Einstellungen von sbl, orca und compiz.

Bootoptionen (können beim Start eingegeben werden)

adriane     ADRIANE (32bit) mit Sprachausgabe starten

knoppix     KNOPPIX (32bit) mit graphischer Oberfläche starten

knoppix64   Das gleiche mit 64-bit Kernel (nur DVD-Version)

knoppix/adriane acpi=off noapic nolapic pci=bios ...
            Problemlösungen, wenn das System nicht starten will

knoppix testcd  CD/DVD/USB-Stick auf Fehler überprüfen

knoppix tohd=/dev/sda1    CD-Inhalt in Ordner auf Festplatte
            (sda1: 1. Partition 1. SATA-Platte) kopieren und
            von dort starten (CD-Laufwerk ist dann wieder frei)

knoppix toram             CD-Inhalt in den Hauptspeicher laden
            und von dort starten (s.o.)


Navigation in ADRIANE im Textmodus

CapsLock + Leertaste            aktuelle Zeile vorlesen
CapsLock + Pfeil hoch           eine Zeile vorher lesen
CapsLock + Pfeil runter         eine Zeile dahinter lesen
CapsLock + SeiteHoch            vom Anfang der Seite bis hier lesen
CapsLock + SeiteRunter          von hier bis zum Ende der Seite lesen
CapsLock + Pfeil links/rechts   aktuelle Zeile buchstabieren

(CapsLock = Großschrift-Feststelltaste)


Navigation mit compiz und Orca im Grafikmodus

Super + Mausrad hoch oder runter    Vergrößerung einstellen
Super + m                           kleine Mauslupe
Maus in rechte obere Ecke           Fensterübersicht
CapsLock + Leertaste                Orca (wenn gestartet) konfigurieren
Steuerung + Alt + MaustasteLinks    Desktop-Würfel drehen
Super + AltLinks MaustasteLinks     Auf den Bildschirm kommentieren
Super + AltLinks k                  Bildschirmkommentar löschen

Super = Pinguin- oder "Fenster"-Taste links


Micro-Remastering

"adriane" und andere Bootoptionen können durch Änderungen an der Datei syslinux.cfg voreingestellt werden, wenn der CD-Inhalt mit "flash-knoppix" auf einen bootbaren Memorystick kopiert wurde:

Die oberste Zeile

DEFAULT auto

ändern in:

DEFAULT adriane

um automatisch ADRIANE zu starten. In den ADRIANE ISO-Dateien ist dies die Voreinstellung.



Knopper.Net ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten und macht sich deren Inhalt nicht zu eigen.

© Knopper.Net <knoppix@knopper.net>